GEOMANTIE

 

Die Geomantie ist so alt wie die Menschheit selbst.

 

Stets war der Mensch darum bemüht, Orte zu finden, die eine bestimmte Eignung für diverse Nutzungen aufwiesen, stets war er auch darum bemüht, diese Eignungen zu optimieren. Auch wenn der Mensch vergessen zu haben scheint, dass der Ort dabei mehr ist als ein sachlich-funktionaler Nutzen, dass dieser Geist und Seele besitzt, so war die Kunst der Ortsinterpretation wie sie ganz materiell in Geologie, Geografie, Landschaftsplanung und Städtebau heute angewandt wird, doch stets Geomantie: Die Kunst und Wissenschaft der Ortsinterpretation. So zeigt sich auch die Geomantie immer im Gewand der aktuellen Zeit und ihrem vorherrschenden Zeitgeist.

 

Feng Shui und Geomantie sind untrennbar miteinander verbunden. Wir können die optimalsten Feng Shui Richtlinien anwenden und den Lebensraum optimieren, wenn ein Mensch auf einem Erdstrahlenbereich/Störfeld schläft oder sitzt, wird dies langfristig seine Gesundheit beeinträchtigen. Daher ist es sinnvoll, die vorhandenen Störzonen (Wasseradern, Gitternetze und Verwerfungen, Elektrosmog) herauszufinden, um sie entweder zu meiden oder sie durch unterschiedliche Methoden abzuschirmen.

 

Durch meine Ausbildung als Rutengängerin, kann ich emotionale Störfelder in Haus, Wohnung und Garten lokalisieren und harmonisieren.

Hierbei setze ich meinen Körper als Messinstrument ein. Durch die Rute werden minimalste Veränderungen (Hautwiderstand, Muskelzittern etc.) sichtbar gemacht. 

Diese Technik können Sie mit einer Akupunktur vergleichen. Energetische Blockaden werden aufgelöst, indem man die Energie optimal durch die Wohnung lenkt und die verschiedenen Lebensbereiche unterstützt.